Dolcissima Speranza

Ein Mysterienspiel um die Hoffnungskraft der Musik

2. September – 27. Oktober 2017

Luthers Reformation führte schon bald zu erbitterten Glaubenskriegen, zu Not und Elend in vielen Teilen Europas. Wir präsentieren die Musik einer Zeit, die unseren Ohren fremd geworden ist; einer Welt, heillos zerrissen, in der dennoch gespielt wird und gesungen – und das nicht nur von finsteren Zeiten! Uns diese Welt heute nahezubringen – und vielleicht ja manche Parallelen zum Hier und Jetzt sichtbar zu machen – bedarf es eines Mittlers, der uns bei der Hand nimmt, uns mitfühlen und miterleben läßt. Die Gestalt des Christoffel...(weiter)

Foto: A. Sommer/ I Confidenti, Illustration: Wikipedia


Luthers Frauen, Luthers Lieder

Ein szenisches Konzert am Vorabend des Reformationstages

Martin Luther und die Musik – das ist eine bisher wenig bekannte Seite des Reformators.

Ausgehend von Waldtraut Lewins neuem Lutherroman „Feuer“ wird von der Autorin eine Spielfassung für die Bühne entwickelt. Im Mittelpunkt steht der Mensch Martin Luther, jenseits heroischer Denkmale, die ihm im Laufe der Zeit errichtet wurden. (weiter)

Foto: Gustav Spangenberg „Luther im Kreis seiner Familie musizierend“, Wikipedia